Rathaus

MO - FR:  

08:00 - 12:00 Uhr

MO - MI:  

14:00 - 16:00 Uhr

DO:            

14:00 - 17:00 Uhr

 

Marktstraße 10
35285 Gemünden

 

Tel.: 06453 - 9123 0

Fax: 06453 - 9123 22

Link verschicken   Drucken
 

Kommunalwald GmbH weihte Forsthaus ein – Stützpunkt im Süden des Kreises - HNA vom 25. Juli 2020

28. 07. 2020

Bericht: Klaus Jungheim - HNA

 

Gemünden – Für die Bewirtschaftung und Holzvermarktung des 944 Hektar großen Stadtwaldes von Gemünden ist inzwischen die „Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH“ zuständig. Jetzt hat die Gesellschaft in der Wohrastadt sogar eine feste Außenstelle. Am Donnerstagnachmittag wurde das Forsthaus feierlich eingeweiht.

Nicht nur die Installation einer solchen Einrichtung in Gemünden macht Bürgermeister Frank Gleim stolz, wie er in seinem Grußwort betonte – es ist auch der Name: „Revier Gemünden“.

Das neue Forsthaus dient dem Revier Gemünden, aber auch als Stützpunkt der Kommunalwald Waldeck-Frankenberg im Süden des Landkreises. Die Betreuungsfläche beträgt rund 3000 Hektar.

Das Forsthaus steht am Ortsausgang in Richtung Wohra. Es wurde vom Natur-Design-Markt in Gemünden gebaut. Die Baukosten für das Holzhaus nach höchstem Öko-Standard betrugen nach Auskunft von Markt-Inhaber Hans-Otto Salowski insgesamt 250 000 Euro. Die Kommunalwald GmbH ist Mieter.

Das Forsthaus ist rund 100 Quadratmeter groß und beinhaltet folgende Räume für die Mitarbeiter: Technikraum, WC jeweils für Damen und Herren, Aktenraum, zwei Büros und Besprechungsraum.

Ansprechpartner sind ab dem 1. Oktober 2020 Revierleiterin Monika Niemeyer und Revierassistent Kurt Schaumburg. Dazu wird sich noch die Sachbearbeiterin Gabriela Daume gesellen.

In der Übergangsphase leitet Revierförster Torven Bienhaus mit seinem Team die Geschicke. Er ist Nachfolger des langjährigen Gemündener Revierförsters Thomas Lauber von Hessen-Forst.

An der Einweihungsfeier nahmen neben Mitgliedern des Gemündener Magistrats, Ältestenrats und der Verwaltung auch Mitarbeiter der Kommunalwald GmbH und vom Forst teil.

Der Geschäftsführer der Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH, Hendrik Block, würdigte „die gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen in Gemünden in der Vorbereitung“. Das neue Forsthaus setze neue Maßstäbe zwischen Tradition und Moderne: „Naturbaustoffe, tolles Design und moderne Büroräume bilden eine perfekte Kombination.“

Bauherr Hans-Otto Salowski hörte dies mit Freude. Er überreichte an den neuen Mieter Brot und Salz – ein symbolhaftes Geschenk zum Beispiel beim Einzug in ein Haus oder eine Wohnung, um Sesshaftigkeit und Wohlstand zu wünschen. „Es war mir eine Ehre, dieses Haus bauen zu dürfen. Es fehlt noch die Bepflanzung, dann ist alles endgültig fertig“, beschrieb Salowski.

Info: Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen bedingt durch das Corona-Virus bleibt das neue Forsthaus in Gemünden vorerst für den Besucherverkehr geschlossen. Die Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH hofft, künftig einmal in der Woche für Förstersprechstunden im Forsthaus erreichbar zu sein. kommunalwald.de

 

Foto: Im Büro mit Abstand: Stehend (von links) Hendrik Block, Geschäftsführer der Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH, Forsthaus-Bauherr Hans-Otto Salowski, Bürgermeister Frank Gleim und Revierassistent Kurt Schaumburg; sitzend (von links) Sachbearbeiterin Gabriela Daume und Revierleiterin Monika Niemeyer. Foto: Klaus Jungheim

Unser Partner für Regionalentwicklung
Partner für Regionalentwicklung


Bürgerbus

Bürgerbus Gemünden

 

Das Örtliche       

Das Örtliche

 

Hessenfinder

Hessenfinder

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"